Category: Allgemein

ELENA – Ein Schritt näher zum Gläsernen Bürger

Seit Anfang des Jahres (1.1.2010) ist das ELENA Verfahren (elektronischer Entgeltnachweis) in Kraft getreten.

ELENA card

Die Wiki schreibt:

Das ELENA-Verfahren (elektronischer Entgeltnachweis) ist ein Verfahren, mit dem zukünftig in Deutschland Einkommensnachweise elektronisch – mit Hilfe einer Chipkarte mit integriertem Zertifikat zur Erstellung qualifizierter elektronischer Signaturen – erbracht werden sollen.

Dabei kann jede beliebige, nach einheitlichem Standard (eCard-API) funktionierende Signaturkarte mit Chip (EC-/Maestro-Card, eGK, ePA etc.) verwendet werden. Das Verfahren beinhaltet die geplante zentrale Speicherung von Arbeitnehmerdaten und die Nutzung dieser Daten durch die Agenturen für Arbeit und weitere Stellen.

Der ursprüngliche Begriff JobCard ist in der Kommunikation mittlerweile durch die Formulierung ELENA – für „elektronischer Entgeltnachweis“ (ELENA-Verfahren) – ersetzt worden (zwischenzeitlich war auch vom elektronischen Einkommensnachweis die Rede). ELENA kennzeichnet ein Verfahren, das als Schlüssel die Chipkarte eines anderen Anbieters verwendet, welche über die Zertifikatsidentitätsnummer dem Teilnehmer zugeordnet wird.

Außerdem bedeutet das es wird nun gesetzlich vorgeschrieben dass alle Arbeitgeber die kompletten Personenbezogenen Daten ihrer Angestellten einer zentralen Stelle übergeben die dort auf Vorrat gespeichert werden. Darunter fallen etwas solche persönlichen Informationen wie Gehalt, Krankheitstage, Fehlzeiten, Abmahnungen, mögliches „Fehlverhalten“ und Streikbeteiligung. Diese Informationen werden dann einer Vielzahl von Behörden zur Verfügung gestellt.

Read More →

G20 beschliesst die IWF darf Geld drucken

Harte Zeiten. Unsere gewählten Repräsentanten (die zusammen mehr als 80% der Weltwirtschaftskraft und rund zwei Drittel der Weltbevölkerung repräsentieren) haben beim aktuellen G20 Gipfel beschlossen dass die IWF Sonderziehungsrechte erhält um zusätzliche 250 Milliarden Dollar auf den Markt zu bringen. Dieses Geld dürfen sie quasi selbst drucken. Damit soll es ermöglicht werden den armen Länder die sich die Konjunkturpakete nicht wie die Industriestaaten leisten können unter die Arme zu greifen. So ist auch sichergestellt dass sich wirklich jeder weiter schön verschulden kann.

Damit befinden wir uns auf dem besten Weg einer Weltwährung.

Einige Interessante Nachrichten dazu:

Spiegel – Der goldene Schuss TIP!
Süddeutsche – Der Billionen Trick
Die Presse – Mehr Macht und Geld für IWF

Hyper Inflation wir kommen. strong

Staatsverschuldung, wem gehört Deutschland?

In den Nachrichten hören und lesen wir von der erneuten Rekord Staatsverschuldung Amerikas mit unvorstellbaren 11.052.680.260.176 Dollar (= 8,29 Billionen Euro = 8.290 Milliarden). Ich habe mich gefragt wie steht es eigentlich mit der Deutsche Schuldenlast und bin auf ernüchternde Ergebnisse gestossen. Mit 1.623.737.000.000 Euro (1,62 Billionen Euro = 1.623 Milliarden) stehen wir nämlich auch nicht viel besser da. Während die USA eine pro Kopf Verschuldung von ca. 27.000 € aufweist kommt Deutschland immerhin auf 19.744 €.

Read More →

Tesla, neues E-Auto mit Platz für die Familie

Der US Automobilhersteller Tesla Motors hat bereits im Jahr 2006 seinen Roadster vorgestellt der ausschliesslich mit Strom “betankt” wurde und hat einen außergewöhnlichen Erfolg verbucht. Noch bevor das schicke Elektroauto im Sommer 2007 auf den Markt kam waren bereits 100 Modelle vorbestellt. Bis zum heutigen Tag wurden immerhin über 250 Modelle verkauft. Das hört sich zwar zunächst wenig an ist aber doch schon ein guter Wert wenn man den teurern Preis von rund 100.000$ bedenkt. Doch diesen Erfolg will das Unternehmen nun toppen und zwar mit dem brandneu vorgestellten Tesla Model S.


Mit dieser Elektro Limousine die bis 2011 auf den Markt kommen soll ist nun die Eroberung des Massenmarkts geplant. Wenn man sich die technischen Details und auch den angestrebten Preis einmal ansieht könnte der Plan aufgehen.
Read More →

Ghostnet, ein Spionagenetzwerk

Die Rechner von Botschaften, Außenministerien, der Nato und sogar des Daila Lama wurden ausgespäht. Der Betreiber des Netzwerkes ist zur Stunde noch unbekannt die ersten Ermittlungen ergaben allerdings dass die Rechner die hauptsächlich für den Angriff genutzt wurden in China stehen. Das Chinesische Konsulat dementierte jedoch sofort irgendetwas mit dieser Spionage Aktion zu tun zu haben. 1295 Rechner in 103 Staaten sollen laut dem Munk Center for International Studies mindestens betroffen sein. Hauptaugenmerk des Angriffes galten den Regierung von Süd- und Südost Asien es sind aber ebenfalls Rechner in Brüssel, London und New York befallen. Das Netzwerk ist noch immer aktiv und bietet Möglichkeiten zur Auslesen von Kameras und Mikrophonen so dass auch eine Raumüberwachnung zur Stunde nicht ausgeschlossen werden kann.

Das Netzwerk soll über einen Zeitraum von 2 Jahren aufgebaut worden sein und wurde entdeckt als die Mitarbeiter des Dalai Lama die Kanadier gebeten hatten ihre Rechner auf schädliche Software hin zu untersuchen.

Es ist erstaunlich mit welcher Hartnäckigkeit die Cyberkriminalität zu- und welche Formen diese mittlerweile annimmt. Ich bin doch ein wenig verwundert dass dieses Spionagenetzwerk so lange unentdeckt bleiben konnte, immerhin wurden hier einige Computersysteme ausgespäht die über einen hohen Sicherheitsstandard verfügen sollten.

Quellen:
Tagesschau
News Daily

Zensur in Deutschland – Provider filtern das Internet

Letzte Woche hat Familienministerin von der Leyen die Sperrung von Internetseiten die Kinderpornografische Bilder zum Inhalt haben gefordert und mit radikalen Mitteln demonstriert wie leicht man diese besuchen kann. Und erst vor ein paar Tagen tauchte die australische Internetzensurliste bei Wikileaks auf und wir alle haben den Kopf geschüttelt als wir die Liste gelesen haben. Was für Seiten sollten da teilweise bitte geblockt werden? 2.395 Webseiten und selbst wenn ich für die Zensur wäre hätte ich wohl kaum mehr als eine handvoll gefunden die es Wert wären sie zu blocken. (Natürlich habe ich nicht alle Seiten gesichtet) “Zum Glück kann uns sowas in Deutschland nicht passieren” habe ich mir, und einige andere sich sicher auch, gedacht. Doch für Wikileaks nahm das ganze kuriose Formen an als gestern Abend die Wohnung des Domaininhabers durchsucht wurde.
Read More →

Absurde “Killerspiele” Debatte

Ich bin selbst kein großer Spieler aber hin und wieder packt es einen doch und früher habe ich natürlich auch das ein oder andere Spiel gezockt. Shooter waren/sind zwar nicht mein Hauptgenre aber wie geschrieben bin ich nicht abgeneigt. Gerade im Multiplayer Modus kann man sich hier schnell und spaßig messen. Aktuell habe ich auch einige schnelle Runden QuakeLive gespielt.

Bei allem Respekt vor den Opfern und den Angehörigen von Gewalttaten kann ich keinen offensichtlichen Zusammenahng sehen zwischen Computerspielen und Tötungsdelikten. Ich will nicht sagen dass Computerspiele einen nicht beeinflussen können, das können sie sicher, aber nicht mehr oder weniger als es jedes andere Medium tun kann. Sieht man Statistiken von Ego-Shootern dann ist dies eigentlich einer der besten Belege dafür dass ein Bezug so einfach nicht hergestellt werden kann. In Deutschland gibt es allein für das Spiel Counterstrike ca. 500.000 Spieler. Ich könnte hier jetzt eine Vielzahl von Beispielen schreiben die meiner Meinung nach aufzeigen wie sinnfrei ein Vergleich ist aber ich werde hier nur ein Bild verlinken das im Satire Magazin Titanic erschienen ist

Immerhin nimmt ein Großteil der Politik dies auch so wahr und man denkt nicht ernsthaft über ein Verbot solcher Spiele nach, auch wenn immer wieder solche Forderungen aufkommen, sondern man geht den umgekehrten Weg und will pädagogisch Wertvolle spiele fördern wie dieser News zu entnehmen ist.
Eine durchaus kritische Untersuchung zum Thema Ego-Shooter kann man sich auf folgenem Link ansehen: Gewalthaltige Computerspiele und aggresive Neigungen

Eine etwas makabere Liste der schlimmsten Amok Verbrechen der jüngeren Geschichte kann man sich bei Spreekillers ansehen.

Deutschen Polizeifunk abhören mit der Mickey Maus

Diesmal hat Daniel Düssentrieb richtig zugeschlagen denn in der aktuellen Mickey Maus Ausgabe 12 (Auflage: 314000, Preis 3,20 Euro) ist ein kleines, in China produziertes, Radio dabei mit dem es möglich ist den Deutschen Polizeifunk abzuhören. Was sagt dazu wohl die GEZ :)

Wenn euch die Technik interessiert dann schaut euch den ganzen Artikel an.

Read More →

Wie schauts mit der Seite..

Nachdem ich anfänglich eigentlich gut gestartet bin und mir ein bisschen Mühe gegeben hatte merke ich nun aber doch dass ich dafür einfach zu faul bin. Deshalb werde ich nun wieder das Konzept der Vorgängerseiten aufgreifen und meine Entdeckungen im Internet hier verlinken und vorstellen.

Ich habe keinerlei Zugzwang und deshalb werdet ihr hier auch weitherin sicher keine Links oder Artikel finden die auf einer anderen ähnlich aufgebauten Seite zu finden sind. Alles was hier kommt ist wie gewohnt 100% #hiceshice. Das ganze fällt nur etwas Link-Listen-Mäßiger aus als ich geplant hatte.

Ich hoffe aber hin und wieder doch mal die Zeit und die Musse zu finden hier meine Gedanken und Recherchen zum Besten geben zu könnnen.

Strom wurde kabellos über 148km transportiert

Strom kabellos zu übertragen ist schon seit mehreren Jahren im Fokus der Wissenschaft und wurde von Wissenschaftler des MIT (Massachusetts Institute of Technology) zuerst in der Theorie geplant und später in einem WiTricity genannten Projekt auch im kleinen Stil durchgeführt. Dabei wurde über eine Entfernung von 2 Metern eine 60W Glühbirne zum leuchten gebracht. Ein BBC Video zum Thema ist bei youTube zu finden.

Deutlich gesteigert wurde dieses Vorhaben nun aber durch einen Versuch des Unternehmens MET (Managed Energy Technologies). Read More →