Wenn man ein wenig Geld übrig hat und eh gerade mit dem Gedanken spielt sich ein neues System zuzulegen kann man sich doch einfach mal bei Cray Inc. umgucken. Normalerweise sind die Computer die diese Firma herstellt für das Militär oder für Wissenschaftliche Institutionen gedacht aber mit dem CX1 bring die Firma die 1972 in Seattle, USA gegründet wurde den ersten Supercomputer für den Heimgebrauch heraus.

Der Preis startet bei 25.000$ und geht bis 60.000$. Das ist dennoch günstig wenn man bedenkt dass dieser HPC 4 TerraByte Festplattenkapazität, 64 GigaByte Arbeitsspeicher und bis zu 16 Xeon 4500er Intel CPUs intus hat. Diese kann man wahlweise als Dual- oder Quadcore wählen.

Als Betriebssystem ist übrigens Windows Server 2008 installiert und nicht etwa ein Linux wie man annehmen könnte.

Der Hauptabnehmer Kreis für dieses Gerät sieht die Firma in größeren Firmen oder Universitäten. Also legt bei eurem Chef mal ein gutes Wort, für den günstigsten Supercomputer der momentan auf dem Markt ist, ein.

Leider sind keien Größenangaben auf der Seite zu finden aber immerhin ist in dem Preis Lieferung und  3 Jahre vor Ort Service inbegriffen.  Also, zuschlagen..

Das könnte dich auch interessieren: