Suchmaschine war gestern. Das Mathegenie Stephen Wolfram aus England möchte mit seiner Antwortmaschine im Mai diesen Jahres das Suchen nach Informationen revolutionieren.

Das Vorhaben ist ehrgeizig und nicht einfach zu realisieren. Die von dem renommierten Mathematiker und Physiker entwickelte Antwortmaschine wird anders als herkömmliche Suchmaschinen nicht Internetseiten nach Phrasen oder Texten durchsuchen sondern anhand einer eigenen Datenbank Bezüge und Relationen herstellen. Einhundert Mitarbeiter sind ständig damit beschäftigt Daten, Fakten und Zusammenhänge genaustens zu prüfen und im System zu hinterlegen. Es ist ein Versuch eine Art künstliches Gehirn zu entwickeln das anhand der bekannten Informationen Benutzerfragen individuell beantwortet.

Ich werde das Projekt im Auge behalten und in Kürze noch einige Fakten dazu nachreichen.

Die “Antwortmaschine” ist hier zu erreichen. Ebenfalls auf dem neuesten Stand halten kann man sich durch besuchen des Entwickler Blogs.

Das könnte dich auch interessieren: