Der US Automobilhersteller Tesla Motors hat bereits im Jahr 2006 seinen Roadster vorgestellt der ausschliesslich mit Strom “betankt” wurde und hat einen außergewöhnlichen Erfolg verbucht. Noch bevor das schicke Elektroauto im Sommer 2007 auf den Markt kam waren bereits 100 Modelle vorbestellt. Bis zum heutigen Tag wurden immerhin über 250 Modelle verkauft. Das hört sich zwar zunächst wenig an ist aber doch schon ein guter Wert wenn man den teurern Preis von rund 100.000$ bedenkt. Doch diesen Erfolg will das Unternehmen nun toppen und zwar mit dem brandneu vorgestellten Tesla Model S.


Mit dieser Elektro Limousine die bis 2011 auf den Markt kommen soll ist nun die Eroberung des Massenmarkts geplant. Wenn man sich die technischen Details und auch den angestrebten Preis einmal ansieht könnte der Plan aufgehen.

Man hat die Wahl zwischen verschiedenen Lithium-Ionen-Akku Varinten die eine Reichweite zwischen 200 und 400 km verprechen. Der Wagen soll innerhalb von ca. 6 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen. Bei der Endgeschwindigkeit sind sich die Quellen uneinig und auch die Hersteller Seite gibt keine genaue Auskunft es soll wohl aber zwischen 160 km/h und 210 km/h in der Basisversion sein. Das schöne daran ist dass sowohl Akku als auch der Antrieb unter dem Auto sitzen und somit nicht nur ein Kofferaum vorhanden ist sondern noch ein weiterer Stauplatz unter der Motorhaube. Das Auffüllen der Batterie wird an einer ganz normalen Steckdose möglich sein und soll 45 Minuten dauern. Natürlich wäre es ebenfalls möglich den Akku gegen einen Ersatz Akku zu tauschen wofür man ca. 5 Minuten benötigen soll. Der ehemalige SAP Chef Shai Agassi der mit seinem Better Place Projekt ein Netz aufbauen will das es einem erlaubt ungeladene Akkus gegen frisch geladene zu tauschen und so ähnlich einer Tankstelle innerhalb weniger Minuten wieder voll aufgetankt seines Weges zu gehen wird von Tesla natürlich unterstützt.

Mit einer Länge von knapp fünf Metern kommt der Viertürer durchaus elegant daher und hinterläßt einen wirklich edlen Eindruck der sich auch im Inneren wiederspiegelt. Neben Platz für 7 Personen und maßenhaft Stauraum ist ebenfalls die Verarbeitung durchweg hochgradig und protzt mit modernster Technik inkl. einer ständigen online Verbindung die über ein in der Konsole eingelassenen 17″ Touchscreen zu bedienen ist.

Und nun das wichtigste, der Preis. Mit einem angestrebten Grundverkaufspreis von 44.000 Euro (57.000 USD) ist das Fahrzeug meiner Meinung nach wirklich erschwinglich wenn man bedenkt dass diese Technologie noch in den Kinderschuhen steckt. Bleibt zu hoffen dass die Pläne des Unternehmens aufgehen und einige andere Hersteller auf diesen Zug aufspringen.

Quellen:
paul tan
Auto-News

Das könnte dich auch interessieren: