superspeed logoDie erfolgreichste Schnittstelle in der Geschichte des Personal Computers geht in die nächste Runde denn es scheint dass die Markteinführung der USB 3.0 Geräte nun endlich Gestalt annimmt und jeder der externe USB Datenträger einsetzt wird das sicherlich zu schätzen wissen.

Jeder weiß dass wenn man vor dem Rechner sitzt und Daten auf einen Stick oder eine externe Platte lädt dann werden Sekunden zu gefühlten Minuten.

Wenn man sich die Spezifikationen von USB 3.0 ansieht dann kommen PC Enthusiasten schon ein wenig ins schwärmen. Mit Geschwindigkeiten von 300 Megabyte pro Sekunde ist der neue USB Standard immerhin 5 mal so schnell wie USB 2.0 der mit einer Datenübertragungsgeschwindigkeit von 60 Megabyte pro Sekunde (480 Mbit/s) nun schon fast altbacken daher kommt. Von USB 1.0/1.1 (12 MBit/s) was nur noch für Tastaturen und Mäuse taugt wollen wir natürlich gar nicht mehr reden.

Doch nicht nur die Datenübertragung profitiert von den neuen Geräten, auch das Laden von Geräten über USB gewinnt dadurch deutlich an Geschwindigkeit.

Als kleines Rechenbeispiel: Ein 25GB HD Film benötigt zur Übertragung 13,9 Minuten mit USB 2.0 und nur 70 Sekunden mit USB 3.0. Das ist ein Wort.

USB 3.0 Stecker

Während die Form der USB-A Stecker gleich bleibt und nur um 5 zusätzliche Kontakte erweitert wird, klappt das bei den Typ B und Micro USB Steckern leider nicht da schlichtweg kein Platz mehr in den vorhandenen Steckern war. Hier wird ein Adapter zum Einsatz kommen.

Bei den Kabeln hingegen hat sich einiges getan um die neuen SuperSpeed Geschwindigkeiten erreichen zu können. Die vorhandenen Kabel werden also mit den neuen HighSpeed Geräten nicht funktionieren da das vorhandene Datenleitungspaar (D+/D-), das lediglich als Unshielded Twisted Pair (UTP) ausgeführt sein musste, für beide Transferrichtungen je ein separat geschirmtes Adernpaar (Shielded Differential Pair, SDP) benötigt.

Trotzdem bleiben die neuen Kabel abwärtskompatibel. Dank eines integrierten Hostadapters werden sowohl USB 2.0 als auch USB 1.0/1 Geräte weiterhin problemlos angesprochen.

USB 3.0 Abwärtskompatibel

Aber noch mehr hat sich getan. USB 3.0 schickt keinen Broadcast mehr an alle angeschlossenen Geräte und verbundene USB Geräte fallen in einen stromsparenden Sleep Modus bei nicht Gebrauch.

Den ersten fertigen USB 3.0 Controller wurde von Symwave auf der USB Developers Converence vorgestellt.

Weitere USB 3.0 Geräte können bei diesem Golem Special bestaunt werden.

Quellen:
PC-World
Wikipedia

Das könnte dich auch interessieren:

    None Found