Tags: tablet

Die Zukunft des mobilen PC mit Cloud Computing

Es begann mit Netbooks und Smartphones und seit Apple das iPad auf den Markt schleuderte sind Tablet PCs ganz groß in Mode und der Inbegriff der mobilen multimedialen Freiheit. Ich will mich jetzt gar nicht darüber auslassen dass es zuvor schon einige Versuche gab Tablets zu etablieren weil man, egal wie man zu Apple steht, einfach sagen muss dass der Stein mit dem iPad einfach ins Rollen kam.

Ob es den Fanboys zu verdanken ist, ob das Konzept wirklich so schlüssig ist oder ob einfach die Zeit gekommen ist. Keine Ahnung, Fakt ist wir werden nun mit Tablets überschwemmt.

Und ja, ich möchte auch eins haben. Aus Prinzip soll es aber kein iPad sein. Ich will etwas das sich von der Masse abhebt und in jedem Fall dem iPad überlegen ist.

Gründe gegen Apples mutiertes iPhone fallen mir nämlich zigfach ein. Es soll eine multimediale Schaltzentrale sein, doch:

- ich kann keine externen Datenträger anschliessen um Filme, Musik oder Bilder zu geniessen
- ich soll damit im Internet surfen doch sehe auf jeder zweiten Seite nur weiße Flecken weil kein Flash unterstützt wird
- ich soll meine Bilder damit verwalten und bearbeiten aber kann meine Kamera nicht anschliessen
- ich soll Musik geniessen habe aber Mono Lautsprecher
- ich soll entspannt die kleinen täglichen Aufgaben bewältigen können aber kann nichtmal E-mails checken während ich Musik höre da kein Multitasking
- ich kann keine Videotelefonie oder Visual Chats machen da keine Kamera vorhanden ist
- ich kann nicht ordentlich lesen weil es mit einer Hand schlecht zu halten und zu bedienen ist

Die Liste liese sich noch fortsetzen. Stichwort HDMI, Akkulaufzeit .. aber ich schweife von meinem eigentlichen Thema ab.

Hintergrund ist nämlich ich hätte gern ein Tablet um digital Zeitschriften und Bücher zu lesen. Klar, es gibt dafür spezielle Lösungen die mit Sicherheit genau für diesen Zweck absolut optimal sind wie z.B. das Kindle von Amazon aber wenn ich mir schon ein Tablet leiste dann soll es doch noch mehr können.

Viele Geräte sind momentan in der heißen Phase. Blackberry arbeitet an einem Gerät, der Netbook Erfinder Asus hat das eee Pad, Archos ist mit ihren günstigen Internet Tablets aufm dem Markt, 1&1 hat den größten Neukundenzuwachs bei DSL Anschlüssen seit sie ihr Tablet als Dreingabe anbieten und jeden Monat hört man neue Gerüchte über Pads von Google und Co.

Jedes auf seine Art interessant und mit Sicherheit ein wenig inspiriert vom Apfel. Für mich kommen aber was die reinen Tablets angeht nur 2 Geräte in die engere Auswahl.

Zum einen das Galaxy Tab von Samsung und vor allem das WeTab aus deutschen Landen. Momentan führt in meiner Gunst das WeTab aber da beide Tabs noch nicht verfügbar sind wird sich der Kampf erst entscheiden wenn beide Geräte wirklich endgültige Marktreife erlangt haben.

Vor kurzem allerdings bin ich auf ein ganz anderes Konzept gestossen und zwar entwickelt vom Hersteller des ersten Notebooks überhaupt, von Toshiba. Genauer gesagt auf zwei Konzepte.
Read More →

iSlate – Der künstliche Hype um das Apple Tablet

Ja Ja.. Tablet PCs sind schon ne feine Sache. Seit 1992 Toshiba das Dynapad T100X vorgestellt hat haben sich viele Hersteller daran versucht doch letzten Endes haben zwischenzeitlich fast alle Ihre Bemühungen für die Endanwender auf ein Minimum reduziert. Nur Microsoft glaubte bis zu Letzt an die Zukunft des Bedienkonzeptes und der Notwendigkeit eines Tablet PC und förderte die Entwicklung mit Ihrer XP Tablet PC Edition.

Doch seit einiger Zeit geistern die Diversen Gerüchte durch die IT-Welt dass Apples Tablet genannt “iSlate” (Slate = engl. Schiefertafel) mittlerweile in der Endproduktion ist und heute hat Apple auch noch einige Einladungen an ausgewählte Personen verschickt ihnen denen Stolz verkündet wird: “Come see our latest creation”.

Das Event wird am Mittwoch den 27. Januar stattfinden und natürlich rechnet nach den Gerüchten der letzten Wochen jeder mit der Vorstellung des iSlate. Vielerorts wird auch gewitzelt dass der Name “isLate” für dieses Produkt genau der richtige Name ist :)
Immerhin halten sich Pläne für ein Gerät irgendwo zwischen Iphone und Mac schon seit über 2 Jahren.

Apple hat das wieder ganz geschickt gemacht. Ansich wird das Ding ja wirklich keine Revolution sein aber durch diesen ganzen Hype kommt natürlich Spannung auf.

Bei der Vorstellung eines riesigen Iphones kommen bei mir aber eher Würgereize als Vorfreude auf.

Wie es aussehen könnte ist momentan noch Spekulation. Hier mal 2 Varianten

33igi0st3drg4bzyiqrd.jpg fneyv84zvs8rfl0emee.jpg

Links zum Thema:

- Cnet – Apple tablet ‘in full production’
- fscklog
- macnotes